Eli Sabeth

Eine Begegnung in Wort und Ton

Musikalische Lesung mit der Band Freiraum Syndikat

Die Texte entstehen mehrsprachig nach einer Idee von Günter Eich im Schulprojekt „Schreibwerkstatt“ gemeinsam mit dem Gymnasium St. Josef in Dingelstädt in einem fünf-tägigen Workshop vom 11.-15. Juni 2017.
Musikalisch wird das Projekt von Freiraum Syndikat unter der Leitung des Jazz Musikers und Komponisten Henning Sieverts unterstützt.

Ein gefiedertes Wesen findet Zutrauen zur Gesellschaft der Menschen.
Es lernt das Mädchen Elisabeth kennen, das es zu sich nach Hause auf einen abgelegen Hof nimmt und ihm das Sprechen beibringt. So erhält das Wesen auch einen Namen: Sabeth.
Anfangs hat Sabeth noch Erinnerungen an gewisse Dinge, die den Menschen abhandengekommen sind.
So zeigt er Elisabeth eines Tages die Ewigkeit, indem er mit ihr in die „blendende Finsternis“ fliegt. Doch mit jedem Wort, das er lernt, vergisst er ein Stück seiner Fähigkeiten und verliert schließlich den Zugang zu seiner früheren Welt.
Dafür findet er etwas anderes, was ihn an die Menschen bindet: die Liebe als starke neue Kraft.
Bis er eines Tages im Nichts verschwindet …

Wir erzählen eine Geschichte, die überall auf der Welt passiert sein könnte.
Und wir stellen uns die Frage:
Wie gehen Menschen mit Fremdartigkeit um? Wie begegnen wir in unterschiedlichen Regionen und Kulturkreisen einem Wesen, das anders aussieht, anders spricht, anders fühlt? … einem Fremden?
Die Geschichte von Elisabeth und Sabeth geht uns alle an. Versuchen wir, neue Wege des "Sich-Verstehens" zu entdecken und holen wir die beiden in unterschiedliche Welten!
Unser Projekt für viele Stimmen, viele Menschen und viele Sprachen wird von der universalen und uns alle verbindenden Sprache der Musik begleitet.

Wir wünschen ein spannendes und inspirierendes Erlebnis!

Das Projekt wird gefördert durch die : Evangelische Erwachsenen Bildung Thüringen

Besetzung

Termine

  1. Pfarrkirche St. Gertrudis Dingelstädt
Hintergrundbild (Blick auf den Eichsfelder Dom)