Gesicht zeigen

Wanderausstellung

Im Antlitz unseres Lebens begegnen wir immer wieder und unausweichlich uns selbst. Das Bild das wir von uns haben, ist für uns ein ganz natürlicher Teil unseres Erlebens und damit eigen. Und wir gleichen es immer mit unseren Erfahrungen ab. So entstehen Selbstbildnisse im Innenleben als Teil unserer Reflektion unseres Lebens.
Das Projekt „Gesicht zeigen“ verdeutlicht dies in konzentrierter und auch überraschend einfacher Weise.
In sechs jeweils vierstündigen Workshops haben weit mehr als 100 Menschen aus dem Eichsfeld die beglückende Erfahrung gemacht, dass Begegnung, Haltung, Neugier und Überwindung Mut machen können. Ein kleines persönliches Wagnis wird so zum gemeinsamen Tun.
Die Hallenser Künstlerin und gebürtige Eichsfelderin Annette Funke hat in diesem Workshop mit kundiger und liebevoller Art den Mut zugesprochen, den die Teilnehmer für ihre Bilder gebraucht haben.
Begleitet wird die Idee einer Wanderausstellung zu den Themen Heimat, Flucht und Migration mit über 140 Portraits von Wünschen und Fürbitten, die Glück und Leid in Form einer Friedensbotschaft 100 Brieftauben anvertrauen.

Lukas Dreyer
Künstlerischer Leiter

aktuell
Ausstellung
http://www.huelfensberg.de/
Ausstellungseröffnung „Gesicht zeigen“ zum Fest des Hl. Bonifatius auf dem Hülfensberg
„Fremde Bereicherung“, so lautet das Thema des Gottesdienstes am Sonntag, den 5. Juni 2016 um 10:00 Uhr auf dem Hülfensberg.
Die Wanderausstellung „Gesicht zeigen“, deren Bilder Menschen im Selbstportrait zeigen und in mehreren Workshops der Eichsfelder Domfestspiele gemeinsam mit Eichsfeldern und Flüchtlingen entstanden sind, wird in diesem Rahmen feierlich eröffnet.
Anschließend wollen wir zu einem Picknickmittagessen einladen, wozu jeder etwas mitbringen kann. Wir würden uns sehr freuen, viele Flüchtlinge bei uns begrüßen zu können.
Es laden herzlich ein die Verantwortlichen der Eichsfelder Domfestspiele und die Franziskanerbrüder des Hülfensberges.

geplante

Ausstellungseröffnung und Konzert
Mühlhausen / Sparkasse
20.09.2016 um 19:00 Uhr
Anmeldung
per Post an Sparkasse Unstrut-Hainich, Untermarkt 18, 99974 Mühlhausen, Telefax 03601/495-333
– oder einfach abgeben in einer der Sparkassen Geschäftsstellen –

FREIRAUM SYNDIKAT
spielt Musik aus seinem aktuellen Programm "Strange Meeting" mit Musik von Astor Piazzolla, Pat Metheny, Bill Frisell, ABBA u.A.
Violoncello - Lukas Dreyer
Jazz Gitarre - Markus Fleischer
Blockflöten - Friederike Vollert & Elisabeth Neuser

vergangene

Ausstellungseröffnung und Konzert
Heilbad Heiligenstadt / Eichsfelder Heimatmuseum
28.03.2016 um 16:30 Uhr

FREIRAUM SYNDIKAT spielt Musik von Max Reger, Olivier Messiaen, Carlos Jobim, Beatles, Barry Manilow, Bill Frisell, Chick Corea
Violoncello - Lukas Dreyer
Jazz Gitarre - Markus Fleischer

Laudatio - Annette Funke

Ausstellungseröffnung und Konzert
Lengenfeld unterm Stein / Kirche Mariä Geburt
28.02.2016 um 16:30 Uhr

Zu hören sind Werke von Johann Sebastian Bach, Joseph Bodin de Boismortier, Max Reger und Arvo Pärt.
Viononcello - Lukas Dreyer
Orgel / Violoncello - Lukas Fischer

Moderation - Vera Fischer
Laudatio - Annette Funke
Vortrag und Gespräch - Yasin Alyasino

Hintergrundbild (Blick auf den Eichsfelder Dom)